BONDAGE

Die charakteristischen “Bondage”-Skulpturen machten Stephan Marienfeld international bekannt. „Bondage“ heißt nicht nur die Kunst des Schnürens, der Begriff ist auch gleichbedeutend mit „Beherrschung“. Mit Seilen schnürt der Bildhauer scheinbar mühelos härteste Materialen, beherrscht Stein und Metall. Oder ist es das Material selbst, das sich den angelegten Seilen wider- setzt und die festgelegten Grenzen sprengt? Mit seinen „Bondage“-Skulpturen hat Marienfeld eine neue Formgebung gefunden, die trotz der abstrakten Form auch eine erotische Komponente besitzt. Neben dem Spiel von Scheinbarem und Realem, zwischen Hart und Weich, ist es das Spiel des Lichts in den runden Oberflächen, das den Künstler besonders fasziniert.

bronze:

BONDAGE bronze, 50/20 cm, polished
BONDAGE bronze, 32 cm, bronze polished
BONDAGE bronze, 32 cm, bronze
BONDAGE bronze, 50/20 cm, bronze

aluminum:

BONDAGE aluminum, 70 cm, aluminum polished
BONDAGE aluminum, 42 cm, aluminum polished

polyester:

BONDAGE polyester, 135 cm, unique piece
BONDAGE polyester, 120 cm, unique piece
BONDAGE polyester, 80 cm, unique piece
BONDAGE polyester, 90 cm, unique piece

porcelain:

BONDAGE porcelain, 42 cm
BONDAGE porcelain, 50/20 cm

concrete:

BONDAGE concrete, 42 cm
BONDAGE concrete, 54 cm